SANFTE HILFE FÜR UNSERE TIERISCHEN BEGLEITER

 

Tiere können genauso wie wir Menschen unter einem energetischen Ungleichgewicht leiden. Hier kann die Arbeit der Energetiker helfen. Durch verschiedenste Erlebnisse, z.B. traumatische Erfahrungen, können energetische Blockaden entstehen. Somit gerät der Energiefluss ins Stocken. Das Resultat daraus können körperliche und emotionale Störungen bzw. Auffälligkeiten wie Unruhe, Angst, völliges Zurückziehen, Aggression,…sein. Dies wird dann oft für alle Beteiligten zu einer großen Herausforderung.

Ein weiteres Thema in der Tierenergetik ist die Energiesymbiose zwischen Mensch und Tier. Dies bedeutet, dass wir eine ganz besondere emotionale und energetische Verbindung zu unseren Haustieren haben. Diese sehen ihre Aufgabe darin, Symptome für uns zu übernehmen. So wollen sie uns zur Selbsterkenntnis bringen. Damit ist gemeint, sie versuchen uns somit wachzurütteln um bei uns selber einmal genauer hinzusehen. Oft handelt es sich dabei um Emotionen, welche bei uns im Unterbewusstsein arbeiten. Hunde übernehmen emotionale und physische Probleme. Katzen nehmen negative Energien auf um sie abzuleiten. Dies soll heißen, Verhaltensauffälligkeiten und körperliche Symptome unserer Vierbeiner können mit uns zu tun haben. Wenn dies der Fall ist, macht es Sinn, bei beiden Disharmonien ausfindig  zu machen und auszubalancieren. So kommen wir dem harmonischen Miteinander ein großes Stück näher.

Mittels verschiedener Anwendungen ist es mir mit der Energetik möglich Ungleichgewichte ausfindig zu machen, zu lösen und Störungen zu harmonisieren. Somit werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und die Lebensenergie kommt wieder ins fließen. Dies zeigt sich durch eine positive Veränderung auf allen Ebenen.  

In der Tierenergetik wird ausschließlich am Energiekörper gearbeitet.  

Hat Ihr Tier körperliche oder emotionale Auffälligkeiten und Sie wissen nicht mehr was Sie tun sollen, oder habe ich Ihr Interesse geweckt?

Sie erreichen mich unter 0650/6849310 sowie unter cornelia.zit@gmail.com .

Folgende Literatur gibt es zu diesem Thema: „Wenn Tiere ihre Menschen spiegeln – Wie Haustiere unsere Probleme übernehmen“ von Tierarzt Dr. Rolf Kamphausen und Gisa Genneper, sowie: „Das Tier als Spiegel der menschlichen Seele“ von Ruediger Dahlke und Irmgard Baumgartner.

 

 

 

print